Samstag, 27. September 2008

Urlaub in Paris

Da ein Professor von meiner Hochschule in Mannheim eine Woche lang eine Vorlesung gab, die ich schon in Deutschland besucht hatte, hatte ich eine Woche Ferien.

Dies nutzten Tanja und ich, uns Paris anzuschauen.

Beim Ticketkauf merkten wir, dass es in Frankreich doch etwas gibt das in Frankreich besser organisiert ist, als in Deutschland. Und zwar die Bahn!

So haben wir ziemlich billige Tickets für einen non-stop TGV von Nancy nach Paris bekommen. Die Fahrt dauert noch schlappe 90 Minuten.


In Paris angekommen, besuchten wir so ziemlich das komplette Touriprogramm. Wobei das Highlight sicherlich das Stadtviertel Montmarte war.


Beeindruckender als ich es erwartet habe, ist der Eifelturm. Schon allein für den Ausblick lohnt es sich hinaufzugehen.
























Auf dem Cimetière du Père Lachaise konnte man das etwas verwarloste Grab von Jim Morrison besuchen. Dabei war es faszinierend wieviele "Fans" hier nocheinmal ihr Idol besuchten.







Auf dem Cimetière du Montparnasse ging es dagegen eher ruhiger zu. Allerdings ist er viel interessanter anzuschauen. Es war faszinierend zu sehen, wie hier in Frankreich richtige kleine Häuser als Familiengräber gebaut werden.

So, ich hoffe ich habe euch jetzt nicht zu sehr gelangweilt. Natürlich haben wir auch noch alle anderen Touri-Attraktionen angeschaut. Aber ich will eure Geduld ja nicht überstrapazieren.



Ich habe übrigens herausgefunden, wie man Kommentare abgeben kann, ohne sich anzumelden. Einfach "Anonym" anklicken, und schon kann jeder was schreiben.

Freue mich auf den ein oder anderen Kommentar


Grüße

Sebastian

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

bürokratie in frankreich:
in frankreich gilt nicht, die sogenannte panoramafreiheit. man darf also keine tollen gegenstände wie z.b. den eifelturm ablichten und veröffentlichen. zum glück ist das hinter dem stinkenden latschen nur ein modell ! :)

gruss der jo

Sebastian hat gesagt…

Aber meinen Schuh darf ich schon noch fotografieren, und ins Internet stellen? Oder ist das auch verboten?

Anonym hat gesagt…

wenn converse sein schuh als kunstwerk definiert, darfste es nicht :)

alles gute zum geburtstag übrigens. puh, gerade noch rechtzeitig.

gruss
der jo